Wasserstrahl - Der andere Weg der Materialbearbeitung

   
Der Wasser-Abrasivstrahl bietet die Möglichkeit, nahezu alle Materialien auf äußerst effektive Weise zu bearbeiten.
Selbst verformbare Materialien stellen kein Problem dar, da an den Konturen keine Wärme entsteht. Durch die gratfreien Schnittkanten entfällt zusätzliche Nachbearbeitung.
Der Wasser-Abrasivstrahl ist somit von hohem technischen und wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Verfahren.

Unbegrenzte Schneidkonturen bei allen Materialien
Arbeitsbereich: 2500 x 1250 mm
Hohe Wirtschaftlichkeit
Niedrige Stückkosten
WaterTech-GmbH, Wasserstrahlschneider
 
Materialien  
   
  Metalle und Metallegierungen
Werkstoffe, die nicht thermisch bearbeitet werden können, z.B. Stahl, Edelstahl, Aluminium oder Buntmetalle (Kupfer, Messing) bis 100 mm Dicke
Problemlose Fertigung von feinen Strukturen und dünnen Stegen
Schnittkanten ohne Grat
WaterTech-GmbH, Detail Metalle und Metallegierungen
 
 
  Stein und Keramik
Werkstücke bis 100 mm Dicke
Fliesen oder Kacheln
ohne Einschränkung im Design
Fertigung von Musterkombinationen bei beliebigen Konturen und hoher Genauigkeit
Mamor und Granit
WaterTech-GmbH, Detail Stein und Keramik
       
 
  Naturmaterialien
Natur und Schichtholz
Kork
Dünne Werkstoffe können mehrlagig geschnitten werden. - Das senkt ihre Kosten!
WaterTech-GmbH, Detail Naturmaterialien
       
 
  Verbund- und Wabenwerkstoffe
Bearbeitung vielfältiger Materialkombinationen
Aluminium-Verbundwerkstoffe
Problemlose Verarbeitung von Schichtpreßstoffen und beschichteten Materialien (z.B. Preßspanplatten)
Kein Ablösen der Schichten beim Einstechen (Bohreinrichtung)
WaterTech-GmbH, Detail Verbundwerkstoffe
         
   
  © 2004 webdesign-schueler | impressum